Die ersten Sklaven in Amerika waren Iren

sklaven in amerikaKönig Jakob II. und Karl I. versuchten kontinuierlich die Iren zu versklaven. Der irische Sklavenhandel begann, als Jakob II. 30.000 irische Gefangene als Sklaven in die neue Welt verkaufte. Sie waren die ersten Sklaven in Amerika. Seine Proklamation von 1625 forderte, daß politische Gefangene an englische Siedler in den “West Indies” verkauft werden.

Irland wurde schnell die größte Quelle von menschlichem “Nutzvieh” für die englischen Kaufleute.

Von 1641 bis 1652 wurden wurden mehr als 500.000 Iren getötet und weitere 300.000 versklavt. Irlands Bevölkerung sank von etwa 1.500.000 auf 600.000 in einem einzigen Jahrzent.

Während der 1650er wurden mehr als 100.000 irische Kinder im Alter zwischen 10 und 14 ihren Eltern entrissen und als Sklaven nach Westinidien, Virginia und New England verkauft.

Quelle

Kommentar verfassen