Die Explosion des Krakatau war das lauteste Geräusch der Welt

Krakatau

Im August 1883 explodierte der Vulkan auf der Insel Krakatau mit einer enorm lauten Folge von Explosionen. Den größten Knall konnte man sogar auf der 4.800 km entfernten Rodriguez Insel in der Nähe von Mauritius zu hören. Der Schall brauchte ca. 4 Stunden um dort anzukommen. Auch noch in Australien und Südostasien war die Eruption zu hören.

In der näheren Umgebung richteten die Schallwellen weitreichende Schäden an. So wurde im Umkreis von bis zu 160 Kilometern von wackelnden Häusern und zerbrochenen Fenstern berichtet.

Die Luftdruckwelle der Explosion war so gewaltig, dass sie auch noch nach fünf Tagen und sieben Erdumläufen messbar war.