Als Blackbeard starb, bestand ein Drittel seiner Piraten-Crew aus ehemaligen Sklaven

Das Sklaven-schiff La Concorde mit 455 Sklaven an Bord wurde im November 1717 von 2 Schiffen unter dem Kommando von Blackbeard angegriffen. Er kaperte das Schiff und benannte es in Queen Anne’s Revenge um.

Die meisten der Sklaven wurden mit der Besatzung zur Insel Bequia gebracht. Viele der Sklaven schlossen sich Blackbeard an und wurden Teil seiner Crew.

Als Blackbeard gefangen und später hingerichtet wurde, waren mindestens ein Drittel seiner dezimierten Crew ehemalige Sklaven

Quelle: Natural and Cultural Resources
Bild: Mark Morgan